Größter Renditekiller: Aufschieberitis

Der hohe Preis des Zögerns: Warum frühes Investieren für die Altersvorsorge entscheidend ist.

Zinsschwankungen gibt es schon immer. Den richtigen Einstiegszeitpunkt kann man eigentlich erst im Nachhinein rückblickend erkennen. Was aber schon immer am meisten Rendite kostete, ist die Verschiebung der Entscheidung z. B. auf das nächste oder übernächste Jahr! Nehmen wir an, Sie möchten für die Altersvorsorge sparen und haben noch 35 Jahre bis zum 67. Lebensjahr. Wenn Sie 100 Euro monatlich sparen und z.B. 4 % Zinsen dafür jährlich erhalten, kämen Sie auf ein Endkapital von 90.297,67 Euro, bei 42.000 Euro eingezahlten Beiträgen. Die Rechnung funktioniert natürlich genauso andersherum. Für dasselbe Anlageergebnis von 90.297,67 Euro müssten Sie eben drei Jahre später ca. 117,50 Euro sparen! Vereinfacht gesagt: Der richtige Anlagezeitpunkt ist JETZT – wir helfen gerne bei den Anlagemöglichkeiten!


Berufsunfähigkeitsversicherung für Schulabgänger

Smarte Vorsorge: Jetzt als Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung sichern!

Privatpatient im Krankenhaus

Rundumschutz für Ihr Kind im Krankheitsfall: Stationäre Krankenzusatzversicherung mit umfangreichen Leistungen.

Baufinanzierung mit Premium-Schutz

Rundum-Absicherung für Ihr Eigenheim: Finanzielle Sicherheit in jeder Lebenslage.

Absicherung Beamtenanwärter

Wichtige Versicherungs- und Vorsorgetipps für Beamtenanwärter.

Warum Gebäudeversicherungsprämien steigen…

Wachsende Kosten und Risiken treiben Gebäudeversicherungsprämien in die Höhe.

Größter Renditekiller: Aufschieberitis

Der hohe Preis des Zögerns: Warum frühes Investieren für die Altersvorsorge entscheidend ist.

Top