+++ Was Sie zum Thema Auslandsreise Krankenversicherung in Zeiten von Corona wissen sollten +++

Einige starten in Kürze in den lang ersehnten Urlaub, der nach den Reisebeschränkungen zumindest innerhalb Europas wieder möglich ist.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Besteht überhaupt Versicherungsschutz, wenn Sie im Urlaub an Corona erkrankt, Stichwort: Pandemieklausel und besteht auch Versicherungsschutz, wenn für das Reiseland eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht?

Wir haben die Bedingungen verschiedener Auslandsreisekranken-Versicherer gecheckt!

In den meisten Fällen gibt es keine Pandemieklausel, die Behandlungskosten für Erkrankungen einer Pandemie ausschließen.

Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes haben in der Regel nur Einfluss auf den Versicherungsschutz, wenn sie aufgrund innerer Unruhen, bürgerkriegsähnlicher Zustände oder für Kriegsgebiete ausgesprochen wurden.

Vorsicht bei Auslandsreisekrankenversicherungen der Ergo Reiseversicherung, Allianz Travel, Lifecard Travel Assistance, TAS und Travelprotect – hier besteht kein Versicherungsschutz bei Erkrankungen infolge einer Pandemie bzw. kein Versicherungsschutz in Ländern, für die eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts besteht.

Sie haben eine Auslandsreisekrankenversicherung bei einer der oben genannten Gesellschaften oder möchten Ihren Versicherungsschutz bei einer anderen Gesellschaft prüfen lassen? – Rufen Sie uns gerne an!

____________________________________________________________________________________________

Wenn Sie noch keine Auslandsreise Krankenversicherung abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, dies vor Ihrer nächsten Reise unbedingt vorzunehmen. Egal woran Sie im Urlaub erkranken können, sichern Sie sich vor den Behandlungskosten ab – vor allem in Verbindung mit Krankenhausaufenthalten kann dies schnell sehr teuer werden.